SCHNELLE
HILFE

SCHNELLE HILFE

ISK-Informationstage 2024 und 2025 – Versorgung der Neurogenen Blase

Sicherer Umgang mit Situation und Material

Bei den meisten Menschen mit einer Querschnittlähmung geht auch eine neurogene Blasenfunktionsstörung mit dieser einher. Betroffene und Angehörige sind oft verunsichert in Hinblick auf ihre neurogene Blase. Sie fragen sich, wie sie ihren Alltag zukünftig bewältigen sollen und wie das selbstständige Katheterisieren (ISK) funktioniert.

Die Entleerungstechnik ISK ist seit Jahren Goldstandard bei der Behandlung der neurogenen Blase. Sie muss jedoch sorgfältig angewendet werden, um auch über viele Jahre hinweg die Blase in ihrer Funktion als Speichermedium gesund zu erhalten und möglichen Komplikationen zu begegnen.

Mit Unterstützung der Kooperationspartner Farco, Hollister und PubliCare veranstaltet die FGQ Informationstage zum Thema selbstständiges Katheterisieren (ISK).

Neben einer Einführung in das Thema Neurogene Blase decken weitere Vorträge von Fachpersonen und Anwendern den Themenbereich breit ab, von möglichen Komplikationen und

Therapiemöglichkeiten, über Anforderungen an das Kathetermaterial und Zubehör bis hin zu praktischen Tricks und Kniffen für den Alltag mit einer neurogenen Blase.

Interessierte Personen sind herzlich eingeladen, am kostenlosen ISK-Tag teilzunehmen.

Anmeldung

1 + 1 = ?